schließen
  • Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwenden darf. Mehr InfosOK

Die besten Heimwerker-Tipps!

Wahrscheinlich bist Du einer der Menschen, der die Dinge lieber selbst in die Hand nimmt. Wir geben Dir die besten Tipps, um Dir möglichst angenehme Heimwerker-Erfahrungen zu bescheren.

Von Pia Printz Foto Peter Knutsson

 

VORBEREITUNG IST DAS A UND O!
Kaufe Dir einen Ersatzakku für Deine Bohrmaschine oder Deinen Akkuschrauber. So sparst Du wertvolle Arbeitszeit, weil Du nicht darauf warten musst, bis der eine Akku wieder aufgeladen ist.
 

VERTEILEN SIE DIE FUGEN
Verkleidest Du Deine Decke? In der Regel wird an der gegenüberliegenden Zimmerseite ein Stück übrig bleiben. Ein Tipp ist, bei der nächsten Runde mit dem übrig gebliebenen Stück anzufangen, ganz egal, wie klein es ist. So werden die Fugen gleichmäßig verteilt. Wenn Du immer mit einem neuen Stück anfängst, sucht das Auge automatisch nach der Stelle, an der sich alle Fugen befinden (eine sogenannte „Gesamtfuge“). Ein willkommener Pluspunkt dieser Vorgehensweise ist, dass es weniger Abfall gibt!
 

 

IN KACHELN BOHREN
Wenn Du in glatte Oberflächen wie Kacheln bohrst, kannst Du etwas Abklebeband kreuzförmig auf die Kachel kleben, um ein Abrutschen des Bohrers zu verhindern. Wenn Du in Metall bohren möchtest, empfiehlt es sich, die Stelle zuerst mit einem Körner zu markieren. Dadurch hat der Bohrer einen besseren Halt.
 

VOR DEM ANBRINGEN LACKIEREN
Beim Anbringen von Holzverkleidungen kann sich das Holz beim Trocknen etwas bewegen. Indem Du die Holzpaneele vor der Montage lackierst, verhinderst Du das Entstehen unlackierter Stellen, wenn sich das Holz bewegt.
 

FUßLEISTE ZU LANG?
Wenn Normalsterbliche etwas sägen, kommt es häufig vor, dass das Stück trotz genauer Messung eine Idee zu kurz wird. Das Sägeblatt nimmt ein ganzes Stück weg. Verwende eine Gehrungsleiste – gebe immer 5 mm mehr zu, als Du gemessen hast. Teste, ob Du richtig gemessen hast – falls nötig, säge noch ein kleines Stück ab. Das kann schwierig sein, wenn Du freihändig sägst. Wiederhole den Vorgang, bis die Länge passt. Das dauert zwar etwas länger, aber so musst Du keine wertvollen Materialien wegwerfen.
 

LASSE HOLZ ORDENTLICH TROCKNEN
Fußleisten mit einer Gehrungssäge zu sägen, kann etwas schwieriger sein als man denkt, besonders wenn es um abgerundete Ecken geht. Eine gute und stabile Gehrungssäge erleichtert diese Arbeit ungemein. Denke daran, die Fußleisten vor der Montage einige Wochen bei Raumtemperatur zu lagern. So hat das Holz Zeit, richtig zu trocknen. So verhinderst Du, dass sich die Fußleisten zusammenziehen und beugst einer möglichen Spaltenbildung vor.
 

GERADER SCHNITT AUF DER TERRASSE
Wenn Du eine Terrasse oder ein Holzdeck baust und die Planken selbst sägen willst, ist ein sauberer Schnitt wichtig. Eine Möglichkeit, Unebenheiten zu vermeiden, besteht darin, etwas zu lange Planken zu befestigen und sie anschließend alle in einem Schnitt mit der Kreissäge zu kürzen. Ein langer Streifen Abklebeband dient als Führung für einen geraden Schnitt.
 

VORBOHREN
Hämmere niemals eine Schraube mit dem Hammer in das Holz. Bohre das Loch stattdessen vor oder steche mit einer Ahle in das Holz, damit die Schraube später leicht eingeschraubt werden kann.
 

EINE FEST SITZENDE SCHRAUBE LOCKERN
Versuche eine fest sitzende Schraube mit einem Beitel oder einem Rollgabelschlüssel zu lösen. Drücke den Beitel fest in den Schraubenkopf und drehe ihn gleichzeitig mithilfe des Rollgabelschlüssels. Du könntest es auch mit einer Klammer und einem Beitel versuchen.
 

VERZICHTE AUF KLAMMERN
Für das Verkleiden kann man oft Klammern kaufen. Die Grundidee dabei ist, die Klammer einzuhämmern und das Verkleiden dann fortzusetzen. Die Klammern sind aber eher ein Ärgernis, die den gesamten Vorgang verlängern. Viel einfacher ist es, in die herausstehenden Zungen Nagelstifte (Nägel mit einem kleinen Kopf) zu nageln. Versenke die Nagelstifte mit einem Nageltreiber, damit sie nicht im Weg sind, wenn Du die nächste Paneele anbringst.
 

VERSUCHE ES DOCH MAL JAPANISCH
Vergiss Deine alte Handsäge und orientiere Dich nach dem Osten! Japanische Sägen sind klein und haben feine Zähne. Das macht die Arbeit mit ihnen einfach und sehr effizient. Außerdem produziert sie nur wenig Verschnitt und sägt sowohl sauber als auch präzise.
 

NEULACKIEREN VON TREPPEN
Ist es an der Zeit, die Treppen neu zu lackieren? Viele Menschen entscheiden sich für Weiß – wir raten Dir jedoch zu einem hellen Grauton, beispielsweise 813 Spring aus der Alcro AD Flooring-Kollektion. Das ist angenehmer für das Auge und auch Staub sieht man nicht so schnell darauf wie auf strahlendem Weiß. Für die Vorbereitungsarbeiten kommt es auf gutes Werkzeug an, beispielsweise einen Schleifer, mit dem man in enge Ecken kommt.
 

SCHRAUBENMANAGEMENT
Spare Zeit, indem Du Deine Schrauben und Nägeln sortierst. Mit einer Aufbewahrungsbox mit Tragegriff behältst Du den Überblick. Hole die Box einfach hervor, wenn Du sie benötigst und stellen sie zurück, wenn Du sie nicht brauchst.
 

DIE EINFACHSTE ART, TAPETEN ZU ENTFERNEN
Manchmal bewegt sich alte Tapete keinen Millimeter. Der Schaber wirkt stärker auf Deine Schultern und Arme, als auf die Tapete. Versuche Tapetenkleister auf die Tapete aufzubringen und lasse es einwirken. Anschließend kommt der Schaber zum Einsatz. Die einfachste Möglichkeit ist natürlich ein Tapetenablöser, der die Tapete mithilfe von Wasserdampf ablöst.
 

TRAGE IMMER TAPETENKLEISTER AUF DIE WAND AUF
Trage beim Tapezieren als erstes Tapetenkleister mit einer Walze auf die Wand auf. Wenn Du an der Tapete eine Ecke übersehen hast, ist zumindest Kleister an der Wand. Die Tapetenbahnen von Kante zu Kante anzubringen, ist relativ simpel. Am besten lassen sich die Tapetenbahnen mit einer Person am Boden und einer Person auf der Leiter ausrichten. Du kannst die Tapetenbahn auch ausrichten, indem Du sie vor dem Trocknen des Kleisters etwas hin und her schiebst, besonders, wenn Du vorher Kleister auf die Wand gerollt hast. So erzielst Du immer ein besseres Ergebnis als wenn Du die Bahnen überlappen lässt.
 

MALEN MIT SCHARFEN LINIEN
Wenn Du ein Abklebeband verwendest, kann es sehr leicht passieren, dass die Farbe unter dem Band „ausblutet“, während Du ein Feld in einer anderen Farbe anstreichst. Um absolut scharfe Linien zu erhalten, kannst Du das Abklebeband anbringen und mit der oberen Farbe überstreichen. Lasse es trocknen und streiche dann mit der anderen Farbe. Etwaiges „Ausbluten“ stammt dann von der oberen Farbe und die Kante zur neuen Farbe wird sehr scharf verlaufen.
 

FINDE DEIN WERKZEUG
Jedes Werkzeug hat seinen eigenen Platz, aber in der Regel haben Akkuschrauber, Stichsäge, Schraubenzieher und Inbusschlüssel zwei, drei oder mehr Plätze im Haus. Mit einem Werkzeugschrank verhinderst Du Ehekrisen durch unauffindbares Werkzeug. Dass der Schrank immer aufgeräumt bleibt, können wir natürlich nicht garantieren, aber zumindest hat all Dein Werkzeug einen Platz.
 

DENKE AN DEN SCHELLACK
Denke beim Lackieren von Holzpaneelen oder anderen Holzmaterialien daran, die Astknoten mit Schellack zu überstreichen. Tust Du dies nicht, werden die dunklen Stellen nach einiger Zeit durchscheinen und das lässt sich im Nachhinein kaum beheben.
 

OHNE ABKLEBEBAND
Wenn Du keine Zeit (oder Lust) hast, vor dem Lackieren von Fenster- oder Türrahmen oder Fußleisten Abklebeband anzubringen, kannst Du einen Spatel oder ein Abdeckbrett in einem Winkel von 45 Grad über die betreffenden Stellen halten, um die Wand beim Lackieren zu schützen. Denke daran, den Spatel oder das Brett regelmäßig abzuwischen.
 

HALTE DIE NÄGEL IN POSITION
Weigert sich der Nagel, in Position zu bleiben, wenn Du ihn einschlagen willst? Klammern und Haken sind manchmal schwer einzuschlagen, ohne die Daumen zu verletzen. Versuche es mit einem Stück Klebeband oder stecke den Nagel durch ein Stück Papier, das Du gegen das Holz drückst.
 

INTELLIGENTERES TAPEZIEREN MIT MUSTERN
Um das Tapetenmuster über mehrere Bahnen beibehalten zu können, öffne alle Rollen auf einmal und prüfe, bei welchen Du am wenigsten Verschnitt hast. Wenn Du immer nur mit einer Rolle gleichzeitig arbeitest, hast Du oft 1 - 1,5 Meter Verschnitt, während das Muster bei einer anderen Rolle passt und nur wenige Zentimeter Verschnitt entstehen.
 

WÄNDE VORSTREICHEN
Wenn Du eine helle Tapete auf eine dunkle Oberfläche anbringst oder eine einfarbige Tapete auf einer gemusterten, solltest Du die Wand vorstreichen, um ein Durchscheinen zu verhindern. Lasse die Wandfarbe einen Tag trocknen, bevor Du mit dem Tapezieren beginnst. Ein guter Tipp ist auch, die Kinder nicht mit Filzstiften auf der alten Tapete malen zu lassen. Filzstifttinte ist unberechenbar und kann nach Monaten langsam durchscheinen und die Kunstwerke auf Deiner neuen Tapete erscheinen lassen.
 

FÜR ALLE
Kabelbinder sind ein universelles Hilfsmittel zum Befestigen, Zusammenbinden und Spannen. Häufig ist dies die langlebigste Lösung und zugleich schnell und werkzeugfrei.
 

SICHERHEIT IM TREPPENHAUS
Streichst oder tapezierst Du Dein Treppenhaus? Besorge Dir eine Teleskopleiter mit Sicherheitsfüßen. Justiere die Sicherheitsfüße, um einen sicheren Stand der Leiter auf der Treppe zu gewährleisten.
 

DER BESTE FREUND DES SCHREINERS
Mit Silikondichtmasse und einer guten Silikonpistole sind etwaige Ritzen schnell und leicht behoben. Ein guter Tipp ist auch, das Silikon mit einem Finger glattzustreichen. Halte Deinen Finger zuvor in etwas Wasser mit Spülmittel, damit klebt das Silikon nicht am Finger.
 

VERMEIDE KABEL UND LEITUNGEN
Es ist gefährlich, in Wände zu bohren, ohne zu wissen, was sich dahinter befindet. Verwende einen Metalldetektor, bevor Du zuhause in eine Wand bohrst. Der Metalldetektor kann Stromkabel und Wasserleitungen erkennen und anzeigen, wo man besser nicht bohren sollte.
 

VERWENDE DIE RICHTIGEN BITS
Bist Du es leid, Dich mit vollen Gewicht auf Schrauben zu lehnen, damit diese beim Eindrehen nicht wegrutschen? Die Lösung heißt Torx und hat sechseckige Bits mit senkrechten Seiten. Mit einem Cocraft Torx 25 mm-Bitset und Torx-Schrauben kannst Du die Schrauben ohne Wegrutschen eindrehen.
 

MACHE ES NICHT SELBST
Es mag etwas langweilig klingen, aber manchmal kann es besser sein, etwas vom Handwerker erledigen zu lassen. Was Du selbst erledigen kannst und was nicht, hängt natürlich von Deinen Fertigkeiten ab. Heimwerker sollten generell die Finger von fest installierten elektrischen Anlagen lassen, während Klempnerarbeiten selbst ausgeführt werden können, solange dies professionell und entsprechend den geltenden Vorschriften geschieht. Bei Schäden durch Konstruktionsfehler zahlt die Versicherung nicht. In diesem Fall ist es besser, einen qualifizierten Klempner zu beauftragen, der die Haftung übernimmt.
 

FLIESENVERLEGEN LEICHT GEMACHT
Fliesen selbst zu verlegen, ist relativ simpel. Für die Berechnung der Ausrichtung der Fliesen verwendest Du am besten eine Messplatte. Darauf wählst Du die Länge der Fliesen plus Fugen. Messe Länge und Breite des Raums mit der Platte, um zu berechnen, wie viele Fliesen Du benötigst. Für das Verlegen der Fliesen gibt es Hilfsmittel, mit denen sich ebene Fugen erzielen lassen, z.B. Fugenkreuze und Kordel.
 

RECHERCHIERE IM INTERNET
Bist Du bei Heimwerkerarbeiten im Haus auf ein Problem gestoßen? Möglicherweise hatte jemand anderes bereits dasselbe Problem und hat online darüber berichtet.
 

KLEINE ELEKTROARBEITEN, DIE DU SELBST ERLEDIGEN KANNST
Was Du an Elektroarbeiten selbst ausführen darfst und was nicht, ist gesetzlich geregelt. Was Du darfst: Einen Dimmer oder normalen Schalter in der Wand wechseln, eine Deckendose anbringen, eine Steckdose anbringen, einen defekten Stecker wechseln und einen Schalter an einem Kabel anbringen. Aber nur, wenn Du über das dafür nötige Fachwissen verfügst. Andernfalls ist es besser, die Arbeit von einem Elektriker durchführen zu lassen.
 

SEIFE
Bei einer langen Schraube, die sich schwer in ein Holzstück eindrehen lässt, kannst Du das Gewinde mit ein wenig Seife oder Wachs einschmieren, dann sollte es einfacher gehen.
 

 

Nützliche Produkte und Lösungen sind seit 1918 die große Leidenschaft von Clas Ohlson. Wir helfen dabei, Alltagsprobleme zu lösen und decken die Bereiche Wohnen, Heimwerken, Elektro, Multimedia und Freizeit ab.

Guarantee

Sicher und gut geschützt
Sicheres Einkaufen
Mindestens 2 Jahre Garantie
Bis zu 90 Tage Rückgaberecht

Postal service

Versand & Lieferung
Schnelle Lieferung mit Sendungsverfolgung.

How to pay

Zahlungsmöglickeiten
Wir akzeptieren die üblichen Kredit- und EC-Karten sowie Paypal.

Bitte aktiviere Cookies, um dein Einkaufserlebnis zu optimieren.